Praxis für Osteopathie und Naturheilkunde

Mens sana in corpore sano -"ein gesunder Geist in einem gesunden Körper" (Juvenal)

Behandlungskosten

 

 

  • Privatkassen, Beihilfe und Zusatzversicherungen übernehmen die Kosten für Behandlungen bei der Heilpraktikerin und Osteopathin evtentuell auch für die verschriebenen Medikamente ganz oder teilweise (vorher bitte erfragen).
  • Osteopathie wird von den meisten gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst (bitte vorher bei der eigenen Kasse nachfragen)
  • Die Höhe der Übernahme richtet sich nach dem jeweils abgeschlossenen Vertrag.
  • Alle Behandlungen werden nach der aktuell gültigen Gebührenordnung für Heilpraktiver GebüH85 abgerechnet.
  • Heilpraktikerleistungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen leider nicht übernommen.
  • Patienten, die gesetzlich versichert sind, sind daher Selbstzahler; Sie können jedoch die Behandlungskosten beim Finanzamt als Sonderausgaben geltend machen. Nach § 611 BGB ist die Höhe der Vergütung der freien Vereinbarung zwischen Heilpraktiker und Patient überlassen.
  • In der Regel betragen die Kosten für eine erste ausführliche Befunderhebung mit Erstellung eines individuellen Therapieplanes (ca. 1h) 75 €, Folgetermine dauern meistens 45-55 Minuten. Grundsätzlich richten sich die Behandlungskosten nach Art und Dauer der gewählten Therapie.
  • Kosten für Laboruntersuchungen (z. B. Stuhl, Blut, Urin) werden gesondert berechnet oder dem Patienten direkt vom Labor in Rechnung gestellt.
  • Der Patient trägt die Kosten für verschriebene bzw. in der Praxis zur Behandlung verwendete Medikamente.
  • Ich nehme mir viel Zeit für jeden einzelnen Patienten und bitte daher um eine rechtzeitige Absage eines vereinbarten Termins.
    Für Termine, die nicht 24h vorher abgesagt werden, entsteht eine Ausfallgebühr.

Anrufen
Email